Kerkrade: Mehrere Schüsse in Kerkrade

Kerkrade: Mehrere Schüsse in Kerkrade

Im niederländischen Kerkrade hat es am Samstagabend eine Schießerei gegeben. Anwohner waren durch Schüsse geweckt worden. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei wurde niemand verletzt.

Der Vorfall ereignete sich gegen 22.30 Uhr auf der grenznahen „Mauerstraat“. Junge Bewohner eines Wohnhauses hatten mehrere Schüsse gehört und meldeten drei flüchtende Personen. Am Tatort entdeckte die Polizei ein Einschussloch in einem geparkten Wagen.

Noch in der Nacht stürmte ein Sondereinsatzkommando ein Haus, da dort einer der Schützen vermutet wurde. Die Einsatzkräfte nahmen eine Person fest, die jedoch am Sonntagvormittag wieder freigelassen wurde, da keine ausreichenden Beweise vorlagen.

Die nächtliche Durchsuchung der Umgebung, auch auf deutschem Gebiet, erbrachte bislang keine Erkenntnisse.

Zeugen werden gebeten, sich unter (+31) 900/8844 oder anonym unter (+31) 800/7000 zu melden.

(red)