Düsseldorf: Massive Störungen im Bahnverkehr in NRW

Düsseldorf : Massive Störungen im Bahnverkehr in NRW

Ein Kurzschluss in einem Düsseldorfer Stellwerk hat am Mittwoch den Bahnverkehr in Teilen Nordrhein-Westfalens fast neun Stunden lang durcheinandergebracht. Vor allem rund um die Landeshauptstadt gab es massive Verspätungen und Zugausfälle. Begonnen hatte die Störung am Vormittag gegen 10.30 Uhr, die Reparaturarbeiten zogen sich bis gegen 19.30 Uhr hin, wie die Bahn am Abend mitteilte.

Der Düsseldorfer Hauptbahnhof wurde anfangs von zahlreichen Fernzügen nicht mehr angefahren. In Köln und im Ruhrgebiet waren Züge zeitweise mit bis zu zwei Stunden Verspätung unterwegs, am Nachmittag pendelten sich die Verspätungen auf Zeiten unter einer Stunde ein. Auch am Abend zeigte der Abfahrtsplan für den Düsseldorfer Hauptbahnhof noch Verspätungen an. Schäden durch das Gewitter im Rheinlandführten zudem zu zusätzlichen Störungen.

Offenbar habe es in dem Stellwerk einen Kurzschluss gegeben, teilte die Bahn mit. Dadurch war der Zugverkehr auf der stark befahrenen Strecke Köln-Duisburg massiv behindert. Weil während der Sommerferien auch die wichtige Parallelstrecke von Köln über Wuppertal wegen Bauarbeiten komplett gesperrt ist, wurden Fernzüge zeitweise über Güterzug-Trassen um Düsseldorf herum geleitet.

(dpa)