Mönchengladbach: Mann verletzt Ehefrau mit Hammer lebensgefährlich

Mönchengladbach: Mann verletzt Ehefrau mit Hammer lebensgefährlich

In Mönchengladbach hat ein Mann seine Noch-Ehefrau im Streit einem Hammer lebensgefährlich verletzt.

Der 61-Jährige war am Dienstag angetrunken in die Wohnung der 58-Jährigen gekommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dort gerieten beide in einen Streit, in dessen Verlauf der Mann einen Hammer nahm und mehrfach auf seine Frau einschlug.

Anschließend alarmierte er die Polizei und wurde festgenommen. Die Frau erlitt schwerste Kopfverletzungen, ihr Zustand war am Mittwoch weiter kritisch.

Mehr von Aachener Zeitung