Mann in Bonn von Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt

Nach „Rhein in Flammen“ : Mann von Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt

Ein 32-Jähriger ist in Bonn-Gronau von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Der Radfahrer habe die Gleise in der Nacht auf Sonntag überqueren wollen und nach ersten Erkenntnissen das Warnsignal am Übergang übersehen, teilte die Polizei mit.

Beim Zusammenstoß erlitt der 32-Jährige lebensbedrohliche Verletzungen. Er wurde in eine Klinik gebracht. „Sein Zustand ist weiter kritisch“, hieß es in der Mitteilung der Polizei. Zuvor hatte der Bonner „General-Anzeiger“ berichtet.

Der Unfall ereignete sich kurz nach dem Abschlussfeuerwerk der Veranstaltung „Rhein in Flammen“. Während der Unfallaufnahme kam es für mehrere Stunden zu Ausfällen auf einer zentralen Bahnlinie und Beeinträchtigungen im Straßenverkehr. Besucher der Veranstaltung mussten auf andere Bahnen ausweichen.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung