Langenfeld: Mann bedroht Familie mit gezücktem Messer

Langenfeld: Mann bedroht Familie mit gezücktem Messer

Mit einem Klappmesser hat ein vermutlich verwirrter 28-Jähriger auf offener Straße in Langenfeld eine Familie mit Kleinkind bedroht.

Bei dem Handgemenge erlitt der zu Hilfe geeilte Schwager des Familienvaters Stichwunden am Körper und Bein, teilte die Polizei Mettmann am Mittwoch mit.

Auch der 22-jährige Vater wurde leicht verletzt. Mit wüsten Beschimpfungen wie „Dschihad” und „Heiliger Krieg” sei der Angreifer am Dienstag auf das ihm völlig unbekannte Paar und dessen einjährige Tochter losgestürmt. Der Mann wurde festgenommen. Ob er haftfähig ist, soll ein psychologisches Gutachten klären.