Erstwähler attackiert: Männer sollen 19-Jährigen nach AfD-Veranstaltung angegriffen haben

Erstwähler attackiert : Männer sollen 19-Jährigen nach AfD-Veranstaltung angegriffen haben

Zwei vermummte Männer sollen einen 19-Jährigen auf dessen Rückweg von einer AfD-Wahlkampfveranstaltung in Bonn geschlagen und getreten haben. Der junge Mann sei bei dem Vorfall nicht verletzt worden, teilte die Polizei am Montag mit.

Die Unbekannten nahmen ihm am Freitagabend seinen Angaben zufolge jedoch den Personalausweis ab und forderten ihn auf, „nie mehr auf eine solche Veranstaltung zu gehen“. Der Staatsschutz ermittele.

Der junge Mann war nach eigener Aussage zu einer AfD-Veranstaltung in der Bonner Stadtbibliothek gegangen, um sich als Erstwähler über das Parteiprogramm zu informieren. Er sei kein Mitglied der Partei, sagte der Polizeisprecher. Nach der Veranstaltung fuhr er mit der Stadtbahn nach Bonn-Bad Godesberg.

Am dortigen Bahnhof hätten ihn unvermittelt zwei Männer angegriffen, ein dritter sei im Hintergrund geblieben. Sie seien dem 19-Jährigen offenbar von der Veranstaltung gefolgt, sagte der Polizeisprecher. Anschließend rannten die Unbekannten davon.

(dpa)