Aachen: Lkw-Unfall: Chaos auf A4 und in der Stadt

Aachen: Lkw-Unfall: Chaos auf A4 und in der Stadt

Ein Lastwagenfahrer hat am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn 4 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Gegen 16.20 Uhr war der Fahrer zwischen dem Aachener Kreuz und Aachen-Zentrum in Richtung Niederlande unterwegs.

Nach ersten Erkenntnissen soll ein geplatzter Reifen für den Unfall verantwortlich sein. Der Lastwagen durchbrach die Mittelleitplanke, geriet auf die Gegenfahrbahn und kippte um. Mehrere Autos auf der Gegenfahrbahn konnten den Trümmern nicht mehr rechtzeitig ausweichen und wurden stark beschädigt.

Der Fahrer des Lastwagens wurde bei dem Unfall leicht verletzt, die beiden Beifahrer blieben unverletzt. Der Lastwagen hatte Möbel und Matratzen geladen.

Die Autobahn musste in Fahrrichtung Köln komplett gesperrt werden. Der Verkehr auf der A4 staute sich. Die Unfallstelle war bis 19.30 Uhr gesperrt. Während der Sperrung kam es im Aachener Stadtgebiet und rund um das Gewebegebiet Aachener Kreuz zu erheblichen Verkehrsbelastungen.

Mehr von Aachener Zeitung