Leverkusen/Köln: Leiche in Mülltüte identifiziert

Leverkusen/Köln: Leiche in Mülltüte identifiziert

Bei der vor knapp einer Woche an der Autobahn 59 bei Leverkusen entdeckten männlichen Leiche handelt es sich um einen 43-jährigen Italiener.

Passanten hatten den leblosen Körper an der Böschung der A59 entdeckt, von den Füßen bis zur Hüfte in einer blauen Plastikmülltüte steckend. Die Identität des Getöteten war zunächst unklar.

Staatsanwaltschaft und Polizei gehen von Mord aus. Am Donnerstag berichteten die Ermittler in Köln, der Mann lebe erst seit November 2009 in einem Appartement in Köln. Eine Obduktion ergab, dass der Mann wohl mit Hieben auf den Kopf erschlagen wurde. Die Ermittler suchen nun Zeugen.