Düsseldorf: Leiche am Autobahnkreuz: Zwölf Jahre Haft

Düsseldorf: Leiche am Autobahnkreuz: Zwölf Jahre Haft

Acht Monate nach dem Fund einer Leiche am Autobahnkreuz Neuss-Süd bei Düsseldorf ist ein Autoverkäufer wegen der Tötung des schwer kranken Mannes schuldig gesprochen worden.

Das Düsseldorfer Landgericht verurteilte den dreifachen Vater am Donnerstag zu zwölf Jahren Haft wegen versuchten Mordes und Körperverletzung mit Todesfolge.

Der 29-Jährige hatte in einem Autohaus in Neuss 9500 Euro Anzahlung eines Kunden auf einen Neuwagen unterschlagen und den Frührentner umgebracht, als der die Herausgabe des Wagens verlangte. Ende April 2011 hatte ein Bauarbeiter die aus dem Erdreich ragende Hand der Leiche am Autobahnkreuz Neuss-Süd entdeckt.

Mehr von Aachener Zeitung