Euskirchen: Lautstarker Ehestreit mit 7,4 Promille

Euskirchen: Lautstarker Ehestreit mit 7,4 Promille

Völlig betrunken ist ein Ehepaar in seiner Wohnung in Euskirchen lautstark in einen Streit geraten. Die von Nachbarn alarmierte Polizei stellte schließlich fest: Gemeinsam brachten die Streithälse es auf eine Blutalkoholkonzentration von 7,4 Promille.

Als die Polizei sich am Samstagmorgen um 2.29 Uhr durch Klopfen an der Wohnung in der Philipp-Reis-Straße bemerkbar machte, hörte sie schleifende Geräusche aus der Wohnung. Als der Mann nach einiger Zeit die Wohnungstür öffnete, sei er laut laut Polizeibericht nicht mehr in der Lage gewesen, „zu stehen, zu knien oder zu sitzen”.

Bei der Ehefrau sah es kaum anders aus: Sie hatte 3,4 Promille Alkohol im Blut. Beide verhielten sich gegenüber den Helfern sehr aggressiv.

Während der Mann seinen Rausch zu Hause ausschlafen konnte, wurde die Frau auf Anordnung des Ordnungsamtes in eine Klinik eingewiesen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung