Mönchengladbach: Lastwagen prallt in Mönchengladbach gegen Hauswand: Fahrer stirbt

Mönchengladbach : Lastwagen prallt in Mönchengladbach gegen Hauswand: Fahrer stirbt

Ein Lastwagenfahrer ist am Freitag im Westen von Mönchengladbach gegen eine Hauswand geprallt und tödlich verletzt worden. Der 68-Jährige habe die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, sei gegen den Anhänger eines Traktors und insgesamt drei Autos gestoßen und dann frontal gegen eine Hausecke gefahren, sagte eine Polizeisprecherin.

„Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden.” Er sei am Abend in einem Krankenhaus gestorben.

Der 68-jährige Fahrer hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, war gegen den Anhänger eines Traktors und insgesamt drei Autos gestoßen und frontal gegen die Hausecke gefahren. Foto: Jungmann

Nach bisherigem Ermittlungsstand war der 68-Jährige auf der Straße Hehn aus Mönchengladbach kommend unterwegs, als er plötzlich die Kontrolle über seinen Lastwagen verlor. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab, prallte erst gegen einen Anhänger eines entgegenkommenden Traktors und danach gegen einen geparktes Auto. Hierdurch wurde der Lastwagen wieder nach rechts über die Straße geschleudert, stieß gegen zwei weitere geparkte Wagen und danach nahezu ungebremst gegen die Ecke der Hauswand. Das berichtet die Mönchengladbacher Polizei in einer Pressemitteilung.

Der 68-jährige Fahrer hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, war gegen den Anhänger eines Traktors und insgesamt drei Autos gestoßen und frontal gegen die Hausecke gefahren. Foto: Jungmann

Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Nach einer medizinischen Erstversorgung wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo er wenig später verstarb.

Der 68-jährige Fahrer hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, war gegen den Anhänger eines Traktors und insgesamt drei Autos gestoßen und frontal gegen die Hausecke gefahren. Foto: Jungman

Der Traktorfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand zudem ein hoher Schaden. Warum der 68-Jährige die Kontrolle über seinen Lastwagen verloren hatte und ob ein medizinischer Notfall Grund für den Unfall sein könnte, war zunächst noch nicht geklärt und ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Der 68-jährige Fahrer hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, war gegen den Anhänger eines Traktors und insgesamt drei Autos gestoßen und frontal gegen die Hausecke gefahren. Foto: Jungmann

Hinzugezogene Notfallseelsorger unterstützten die zahlreichen Einsatz- und Rettungskräfte. Der Bereich wurde für eine umfangreiche polizeiliche Aufnahme des Unfallortes gesperrt, ein Sachverständiger wurde hinzu gezogen.

(red/pol/dpa)