Aachen: Längst mehr als Radio: 100,5 Das Hitradio wird 20 Jahre alt

Aachen : Längst mehr als Radio: 100,5 Das Hitradio wird 20 Jahre alt

Oliver Laven ist ein Mann der ersten Stunde bei 100,5 Das Hitradio. Vor genau 20 Jahren erlebte er die Anfänge des privaten Radiosenders mit Sitz am Kehrweg in Eupen als Programmchef und Moderator der „Morning Show“. Seit inzwischen13 Jahren lenkt der 50-Jährige die Geschicke des Senders und der Regiomedien AG als geschäftsführender Direktor.

Zum 20. Geburtstag freut sich der Sender über die Ergebnisse der neuesten Mediaanalyse, die ihm 257.000 Hörer täglich attestiert, und nennt sich selbst den „Marktführer im Westen Nordrhein-Westfalens“. Was mit 100,5 als reines Radioprojekt begann, ist heute ein Multimedia-Unternehmen mit 40 Mitarbeitern. Neben der Vermarktung stellt der Eventbereich das zweite Standbein der Regiomedien AG dar. „Wir sind heute der führende Eventveranstalter in der Region. Darauf sind wir sehr stolz“, sagt Laven. Karneval, die Öcher Wiesn, Halloween — die Eupener lassen keinen Anlass aus, um vor allem jüngeres Publikum zum Feiern zu animieren.

Im Radio vermarktet die Regiomedien AG neben 100,5 unter anderem auch Antenne AC mit Sitz in Merzbrück. „Wir bewegen uns auf dem schmalen Grat zwischen Journalismus und Unterhaltung — und das Ganze muss auch noch finanzierbar sein“, sagt Laven. Die allgemeine Dynamik der Medienbranche gilt natürlich auch für das Eupener Unternehmen. „Wir erleben seit mehreren Jahren einen extrem schnellen Wandel, auch in den Ansprüchen der Hörer oder generell der Mediennutzer“, sagt Laven. Dabei spielten natürlich auch die Sozialen Medien eine Rolle. Die große Herausforderung für die Zukunft sei es daher, diesen Wandel „verantwortungsvoll in der digitalen Welt umzusetzen und dabei die Region zu stärken“, erklärt er.

(tp)
Mehr von Aachener Zeitung