1. Region

Aachen/Euskirchen: Kraft dank Gastfamilien für Aufnahme jugendlicher Flüchtlinge

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen/Euskirchen : Kraft dank Gastfamilien für Aufnahme jugendlicher Flüchtlinge

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat den Familien gedankt, die jugendliche Flüchtlinge bei sich aufgenommen haben. „Ich freue mich, dass wir Menschen im Land haben, die das mittragen”, sagte Kraft am Montag in Euskirchen. Sie hatte dort mit fünf minderjährigen Flüchtlingen und ihren Gastfamilien aus dem Kreis Euskirchen gesprochen.

ieB med refeTnf mi eihaKsrsu näelzreth edi cngnhueidelJ onv rrieh ,lFuhct ovn rmeih eLneb in leunatsdcDh udn ovn ehinr .nnsüecWh eiD nfüf retGnastel und iehr negeine Kdirne e,tslceidhnr wei sad bLnee mit emd asnmzwaeiF„”cilhu st.i tKraf ieelntthru ihcs urnte daeremn mit eirne peignföünffk eiimalF, dei den ijrä51-eghn awdiJ aus dem Irna mmenegufano tah.

Mttelsmkiinihcech eis dre bitrAen frü ads Engetngeam erd stfGimn,aelia tenbrizliea fratK nhac rhien uaühnlficehsr eräp.Gschen Dsa emnabeZenslum eis rüf iebed niteeS niee ereri.uhBengc Die sirenMrtipsidänetin bleto den Kiser uhkEnsr,ice ni mde tsfa jeerd wetezi hjgidmrneräie nhFültilcg, red oenh Elrent kmeegnom ,its bei inere stiamilaGfe l.ebt

hNca naAgben sde cerdnatssnhvabdasfL dhnniRale elben knppa 21 090 bueietlteegn näjirmgeidhre ühcilFtlneg ni tn.fesldnihoaWeNrer- eWi evil dnavo in nliimFea ,eebln eis nhict kne.tanb

mA tNghmcaita wlolte Kaftr in ehnAac ide gildiheechefurninnutJg aa„Mri im nna”T ehbsu,nce edi schi hcau mu ugjen tFügilhelnc mme.trük