Aachen: Korrespondenten aus Paris, Brüssel und Berlin: Presseclub zu Macron im Medienhaus

Aachen : Korrespondenten aus Paris, Brüssel und Berlin: Presseclub zu Macron im Medienhaus

Auch in diesem Jahr laden wir unsere Leserinnen und Leser zum Presseclub im Rahmenprogramm der Karlspreis-Verleihung ein. Vier Korrespondenten, die aus Brüssel, Paris und Berlin regelmäßig über die Europäische Union berichten, diskutieren über den neuen Karlspreisträger, den französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron und das Thema „Die deutsche Antwort auf Macron“.

Das Forum findet im Kasino des Zeitungsverlages Aachen, Dresdener Straße 3, Aachen, am Montag, 16.April, 19.30 Uhr, statt.

Diskutieren über Karlspreisträger Macron: die Journalisten (von links) Cécile Calla, Peter Heusch, Birgit Holzer und Michael Stabenow.

Podiumsteilnehmer sind die Französin Cécile Calla, die als freie Journalistin in Berlin lebt und arbeitet; Peter Heusch, Auslandskorrespondent der „Aachener Nachrichten“ in Paris; Birgit Holzer, Auslandskorrespondentin der „Aachener Zeitung“ in Paris; Michael Stabenow, politischer Korrespondent der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ in Brüssel.

Diskutieren über Karlspreisträger Macron: die Journalisten (von links) Cécile Calla, Peter Heusch, Birgit Holzer und Michael Stabenow.

Wie lautet die Antwort auf die Europa-Rede des französischen Staatspräsidenten? Kann und muss Deutschland die Rolle eines zuverlässigen und europafreundlichen Partners spielen? Können Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsame Strategien für die Europäische Union entwickeln und dann auch vermitteln? Worauf kommt es jetzt an — auch und gerade im deutsch-französischen Verhältnis? Wie reagieren andere EU-Staaten darauf, vor allem in Osteuropa? Darüber diskutieren die erfahrenen Korrespondenten beim Forum im Medienhaus Aachen.

Diskutieren über Karlspreisträger Macron: die Journalisten (von links) Cécile Calla, Peter Heusch, Birgit Holzer und Michael Stabenow.

Die Moderation hat Bernd Mathieu, Chefredakteur der „Aachener Zeitung“ und „Aachener Nachrichten“. Veranstalter sind die Karlspreisstiftung, die Stadt Aachen, „Aachener Zeitung“ und „Aachener Nachrichten“.

Diskutieren über Karlspreisträger Macron: die Journalisten (von links) Cécile Calla, Peter Heusch, Birgit Holzer und Michael Stabenow.
Mehr von Aachener Zeitung