1. Region

Köln: Kölns OB Reker verteidigt Äußerungen zu Karnevalsbesäufnissen

Köln : Kölns OB Reker verteidigt Äußerungen zu Karnevalsbesäufnissen

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) hat ihre umstrittenen Aussagen zu negativen Auswüchsen des Karnevals verteidigt. Sie werde auch in Zukunft auf die negativen Begleiterscheinungen des Straßenkarnevals hinweisen, wenn es nötig sei, sagte sie am Freitag laut Redemanuskript vor Karnevalisten im Rathaus.

Das„ nib hic dne ninleKnerön dnu Klrenn,ö dem eKanlrav und resuren atSdt hd”li.usgc Sie esi fohr, ssad hcsi „rde Stli sed 111.1.” an hiacsftetWanerb am atnnrgseoD so thnic hoiwltered hb.ea

hcaN dme aeKnuaaklaftvsrt ma 11. Neombevr httea se in Könl mivasse nrdeeswecBh eübr aaergteeuts fal,gegSaue rinU ndu üMll ege.gbne kRree tehat azdu ülckrhiz ni mneei iIvenertw erd eDuenhcts nregse-PrtuesA et:sgga re„D enavalrK sit in den tzeelnt rhneaJ - rdeo eerh htrheaJzenn - uz tsewa dwg,ornee das heer emnie lganeelmeni suinäeBsf ter,htnispc asl m,de wsa rneuse ruaktvKnlsrulae haut.mcsa” iDe usesgaA ruewd ktrnvoeros d.tseutikri

An teehcsabafnitrW ahestltce shic edr dtersnPäi des etFsseemotik leKrön rve,analK ohihCtpsr rc,noeKkukl in ide etDteab en.i re„W tbehut,ape der vralKane wräe rnu Sanuef dnu nssot h,nsict red gftü tamdi edm alarnvKe und ni der logeF rde etenmgas dtSat nöKl eenin ceethn eanShcd z”,u iiretisterk edr nKröle reek-.bcJO