1. Region

Köln: Kölner Seilbahn-Notfall: Ermittlungen gegen zweiten Mitarbeiter

Köln : Kölner Seilbahn-Notfall: Ermittlungen gegen zweiten Mitarbeiter

Nach dem Seilbahn-Notfall über dem Rhein in Köln hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen auf einen zweiten Mitarbeiter des Betriebs ausgeweitet. Das sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Der Vorwurf laute ebenfalls fahrlässige Körperverletzung. Weitere Details nannte er zunächst nicht.

eDi rltemtirE bahne tiadm unn iwze abietMtirer red lnöeKr rtiershkeBb-Veere K(,)BV zu ndnee ied Shnbliea öreh,gt mi .sieiVr chAu im sreetn llaF eght se um dne Aatgnsfvcendahr erd asengrhifläs lpnzrur.öetrKvege

eDi alacstasSftaawhttn liwl eid ahsreUc ürf dei bnsrhStuieaglön dun edi etiiehtrkeclrnawtnoV klren.ä eiB dme lftalNo ma 3.0 iJlu etath csih eeni Gdonle rde nlehabSi vrhaetk nud dei Alnaeg mzu dllsntiSta acbrth.eg henerHötetr fteenrebi dei 65 ahsregFtä in neemi esdltnngnuean Etzians usa eihrr ltoe.Nag

sDa nov erd heöredB ni rgufAat begeneeg aGnthectu tis ldasnirleg hcno tnich rie.tgf Es elolsn ewieetr eZugne nevmronem e.wenrd Hgutdirrnen rüf ide lnErtngetmui nsdi sniwe,ieH cnha nneed ähsFretga ibe dme claishwfnlZe bpilofuKraermseel anhtte.