Köln: Kölner nach Messerattacke in Lebensgefahr

Köln: Kölner nach Messerattacke in Lebensgefahr

Ein 31 Jahre alter Mann ist am Freitag in Köln auf offener Straße mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden.

Nach Angaben eines Polizeisprechers war das Opfer mit einem 28-jährigen Nachbarn in Streit geraten.

Dabei zog der Jüngere ein Messer und stach seinem Kontrahenten mehrmals in den Oberkörper. Der Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen und musste notoperiert werden.

Sein Zustand war am Abend unverändert kritisch. Der 28-Jährige wurde nach kurzer Flucht festgenommen.

Der Anlass für den Streit zwischen den Männern konnte noch nicht ermittelt werden.

Mehr von Aachener Zeitung