Köln/Gera: Kölner missachtet aus Liebe alle Verkehrsregeln

Köln/Gera: Kölner missachtet aus Liebe alle Verkehrsregeln

Teure Sehnsucht: Für die rasante Autobahnfahrt zu seiner Geliebten muss ein Kölner 1500 Bußgeld zahlen.

Der 24-Jährige kassierte nach Angaben der Polizei vom Sonntag auch vier Strafpunkte und ein zweimonatiges Fahrverbot.

Er war auf der Autobahn 4 bei Gera gestoppt worden. Der Fahrer, der auf dem Weg zu seiner Freundin in Gießen war, habe sämtliche Tempolimits und Sicherheitsregeln missachtet, so die Polizei.

Bei erlaubten 100 Stundenkilometern fuhr er 178, der Abstand zum vorausfahrenden Wagen war gefährlich gering und in eine Baustelle raste der Mann mit 142 Stundenkilometern statt der erlaubten 80. Er sagte den Beamten, er sei aus Liebe so gerast.

Mehr von Aachener Zeitung