Düsseldorf: Knapp 1000 Teilnehmer bei Düsseldorfer CSD-Parade

Düsseldorf: Knapp 1000 Teilnehmer bei Düsseldorfer CSD-Parade

In Düsseldorf hat am Sonntag zum sechsten Mal eine Parade zum Christopher Street Day (CSD) stattgefunden. Die Polizei zählte nach Angaben eines Sprechers knapp 1000 Teilnehmer. Die Veranstaltung unter dem Motto „Ist doch Normal” verlief friedlich.

Seinen Ursprung hat der CSD in New York. Im Stadtteil Manhattan begehrten 1969 Homosexuelle gegen die ihrer Ansicht nach schikanösen Polizeirazzien in Schwulenkneipen auf.

Als es am 28. Juni erneut zu einer Polizeiaktion in der Szenekneipe „Stonewall Inn” in der Christopher Street kam, setzten sich die Schwulen zum ersten Mal gemeinsam und erfolgreich zur Wehr.

Der Tag gilt als die Geburtsstunde der Emanzipations- und Bürgerrechtsbewegung der Homosexuellen.

Mehr von Aachener Zeitung