Klinikum Aachen: Drei Mädchen aus der Psychiatrie geflohen

Suche erfolgreich : Aus Psychiatrie geflohene Mädchen sind wohlauf

Drei zehn, elf und zwölf Jahre alte Mädchen, die am am Dienstag gegen 13.45 Uhr aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Aachener Klinikums geflohen waren, sind noch am Dienstagabend wohlauf gefunden worden.

Wie die Aachener Polizei mitteilte, hätten die Kollegen der Bundespolizei die drei Mädchen in Übach-Palenberg entdeckt. Mittlerweile seien sie gesund und wohlbehalten zurück ins Klinikum gebracht worden.

Eines der Mädchen trug laut Polizei eine Magensonde. „Eine Eigengefährdung kann aufgrund des psychischen Zustands der drei Mädchen nicht ausgeschlossen werden“, hatte ein Polizeisprecher am Nachmittag erklärt. Er sprach von einem dramatischen Einsatz, mehrere Hundert Polizisten hätten nach den Kindern gesucht.

Wie die Mädchen aus einem zugangsbeschränkten Bereich der Psychiatrie des Großkrankenhauses entkommen konnten, blieb am Dienstag offen. Auch die Frage, wie die Mädchen nach Übach-Palenberg gelangt waren, konnte die Polizei zunächst nicht beantworten. Polizeisprecherin Petra Wienen bedankte sich ausdrücklich für alle eingegangenen Hinweise.

(gego)