1. Region

Bonn: Klage: Post darf Tower vorerst nicht beleuchten

Bonn : Klage: Post darf Tower vorerst nicht beleuchten

Die Deutsche Post darf ihren Tower in Bonn vorerst nicht mehr beleuchten. Das Verwaltungsgericht Köln gab einer Anwohnerin recht.

Sie hatte wegen des abendlichen bunten Lichtspektakels an dem 162,5 Meter hohen Bürogebäude gegen die Stadt Bonn geklagt.

Die Richter argumentierten, die Lichtanlage sei - baurechtlich gesehen - Werbung und nicht von der Baugenehmigung für das Gesamtgebäude gedeckt. Die Stadt sei verpflichtet, der Post die Fassadenbeleuchtung zu untersagen. Die Stadt will in dieser Woche auf die einstweilige Anordnung reagieren.

Ein Post-Sprecher sagte, für die Post sei die Lichtkunst Teil des Gesamtkonzeptes und keine Werbung. Es wäre auch ein Verlust für die Stadt, wenn die Lichter künftig dunkel bleiben müssten.

Die Post will gegen den Beschluss Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht in Münster einlegen.