1. Region

Köln: Kaum Verstöße gegen Waffenverbot im Kölner Hauptbahnhof festgestellt

Köln : Kaum Verstöße gegen Waffenverbot im Kölner Hauptbahnhof festgestellt

Das Waffenverbot im Kölner Hauptbahnhof hat in der ersten Nacht nach Einschätzung der Bundespolizei abschreckende Wirkung gezeigt. Bei Kontrollen hätten die Beamten von Freitagabend bis zum Samstagmorgen lediglich ein Taschenmesser eingezogen und fünf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt.

eD„i niAkot awr ja kdneü,gatnig da tha ide irleegZupp shic wloh arfdu tg,netl”eiesl tesga ine phre.Scer In der htNac von amsSagt ufa aSgntno sti dsa htnriüfeM vno afWenf ertnue nboetver.

iDe oindsiluzBpee geetrari mti med efsneitbret bnetrfvfoWea fua eenin itseAng dre leledekitGatw mi hreBiec eds h.ahuofptsabHn bVeetnor ndsi eäe„irfghhcl kgezeeurW ralle ,A”rt eaudtrnr rsMese, eeilB dnu Blslacl.ebaesgähr

rVo riev oneWch ehtta se na meeni chdWonneee ierbets ien avrtWefofenb mi Dtornemurd bHhoafhnpaut gb.geeen Dei ilziPoe knna abre nur ltzeiihc zergnbeet ereVotb .cuehrneassp ürF nie esfhtraeaud beVrto äwer ine eestcnesnprehd teGsze rfdocirlerh.e