Köln: Karambolage mit sieben Autos im Tunnel

Köln: Karambolage mit sieben Autos im Tunnel

Eine Karambolage mit sieben Autos im Tunnel der Stadtautobahn in Köln hat am Donnerstag im abendlichen Berufsverkehr einen kilometerlangen Stau ausgelöst.

Wie die Polizei berichtete, wurde ein Mensch leicht verletzt. Ausgelöst wurde der Unfall, weil ein Autofahrer bremsen musste.

In einer Kettenreaktion prallten auf zwei Fahrstreifen die Wagen ineinander.

Die Stadtautobahn musste zunächst für die Retter eine halbe Stunde lang voll gesperrt werden.

Dann lief der Verkehr zwar wieder über eine Spur, aber die wartenden Fahrzeuge stauten sich auf mehrere Kilometer Länge.

Der Sachschaden stand zunächst nicht fest.

Mehr von Aachener Zeitung