1. Region

Übach-Palenberg: Jungnitsch lehnt Rücktritt „entschieden“ ab

Übach-Palenberg : Jungnitsch lehnt Rücktritt „entschieden“ ab

Wolfgang Jungnitsch (CDU) hat Forderungen nach seinem Rücktritt vom Amt des Bürgermeisters in Übach-Palenberg „entschieden“ zurückgewiesen.

Anlass war die Berichterstattung unserer Zeitung über eine Bürgerinitiative, die angekündigt hatte, aufgrund der Propaganda-Affäre ein Abwahlverfahren initiieren zu wollen. In einer am Montag veröffentlichten Erklärung schrieb Jungnitsch, er wolle „klarstellen, im Wahlkampf 2014 zu keinem Zeitpunkt mit unsauberen Mitteln (...) gearbeitet zu haben“.

Ein von der Stadt bezahlter Autor, Hartmut Urban, hatte damals in einem Blog Jungnitschs SPD-Konkurrenten Ralf Kouchen mit erlogenen ehrabschneidenden Beiträgen öffentlich bloßgestellt. Eine Anfrage unserer Zeitung vom 3. August, ob das Erstellen dieses Blogs zu Urbans Aufgaben für die Stadt gehört habe, ließ Jungnitsch allerdings auch am Montag weiter unbeantwortet. Er bat darum, die Ergebnisse des von der Staatsanwaltschaft gegen ihn eingeleiteten Ermittlungsverfahrens abzuwarten.