1. Region

Bielefeld/Essen: Jugendliche sind „Europameister” im Rauchen

Bielefeld/Essen : Jugendliche sind „Europameister” im Rauchen

Deutsche Jugendliche sind „Europameister” beim Rauchen. Das hat eine am Freitag veröffentlichte Untersuchung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ergeben.

Außerdem trinken sie viel Alkohol, treiben wenig Sport und werden einer EU-Studie zufolge - wie alle Kinder in Europa - immer dicker. Laut WHO-Studie greifen 25 Prozent der 15-jährigen Jungen und sogar 27 Prozent der gleichaltrigen Mädchen in der Bundesrepublik täglich zur Zigarette. „Diese Zahlen sind ungewöhnlich hoch”, sagte der Jugendforscher Prof. Klaus Hurrelmann in Bielefeld.

Zigarettenrauchen sei ein Indiz für „geringe Lebenszufriedenheit, negative gesundheitliche Selbsteinschätzung und geringen Schulerfolg”, sagte der Wissenschaftler. Im Unterschied zu anderen Ländern spiegele sich hier aber auch „die unklare und unglaubwürdige Tabakpolitik von Bundes- und Landesregierungen” wider.

Auch beim Konsum von Alkohol fallen deutsche Jugendliche negativ auf. Sie liegen hinter den Briten, Niederländern und Dänen im oberen Viertel: 15 Prozent der 13-Jährigen und 46 Prozent der 15-Jährigen berichten von wöchentlichem Alkoholkonsum.

In Deutschland hätten über 15 Prozent der Kinder Übergewicht, etwa 5 Prozent seien sogar fettsüchtig, lauten Ergebnisse der EU- Studie. Im Vergleich zum Stand von vor zehn Jahren hat die Zahl der Übergewichtigen europaweit um knapp zehn Prozent zugenommen hat. Gleichzeitig sank die Fitness der jungen Menschen in Europa im Verlauf der vorigen 25 Jahre um bis zu 15 Prozent.