Düsseldorf/Neuss: Jugendbande muss sich erneut vor Gericht verantworten

Düsseldorf/Neuss: Jugendbande muss sich erneut vor Gericht verantworten

Am Düsseldorfer Landgericht hat am Donnerstag die Berufungsverhandlung gegen eine sechsköpfige mutmaßliche Jugendbande aus Neuss begonnen.

Die sechs Angeklagten im Alter zwischen 15 und 20 Jahren sollen sieben Raubüberfälle auf Supermärkte und Privatwohnungen begangen haben. Dabei wurden mehrere Menschen zum Teil schwer verletzt.

Die beiden jeweils 15 und 16 Jahre alten Haupttäter waren vom Neusser Amtsgericht wegen schweren Raubes zu vier Jahren und acht Monaten sowie drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden, gegen ihre vier Komplizen hatte das Amtsgericht Jugendstrafen zwischen 28 und 34 Monaten verhängt. Alle sechs hatten erfolgreich gegen das Urteil Berufung eingelegt.

Zum Prozessauftakt räumten fünf der sechs Angeklagten die Vorwürfe ein, nur einer der beiden Hauptangeklagten wollte keine Angaben machen. Für den Prozess hat das Landgericht vier Verhandlungstage angesetzt. Das Urteil soll am 21. August verkündet werden.