In Korschenbroich feiern sie immer noch „Unges Pengste“

Kostenpflichtiger Inhalt: „Unges Pengste“ : Drei Tage und drei Nächte unter Schützen

Eine Nacht im Hotel und drei Alt liegen hinter mir, als ich mich mit elf fremden Männern um die 60 auf einem Friedhof in Korschenbroich-Pesch wiederfinde. Es ist 14.30 Uhr am Samstag vor Pfingsten, der Regen pausiert. Die Männer gehen die gewohnten Wege.