Ratingen/Düsseldorf: In den Gegenverkehr geraten: Frau stirbt bei Unfall

Ratingen/Düsseldorf : In den Gegenverkehr geraten: Frau stirbt bei Unfall

Bei einem Unfall auf einer Brücke über die Autobahn 3 in Ratingen bei Düsseldorf ist eine junge Frau ums Leben gekommen. Zwei weitere Personen wurden verletzt, der alkoholisierte Unfallverursacher schwer.

Ein 43-jähriger Mann aus Solingen war am Samstag gegen 14.15 Uhr auf der Brücke mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten, nachdem er bereits ein parkendes Auto gerammt hatte. Dort prallte er frontal mit dem Wagen der 25-Jährigen aus Velbert zusammen. Ein weiteres, nachfolgendes Auto wurde ebenfalls beschädigt.

Die ersten beiden Fahrer wurden beide in ihren Wagen eingeklemmt und mussten von der Polizei befreit werden. Die Frau starb noch an der Unfallstelle, der 43-jährige Unfallverursacher wurde schwer, der 40-jährige Fahrer des dritten Wagens leicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 43-Jährige alkoholisiert. Ihm wurde im Krankenhaus auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf eine Blutprobe entnommen. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Die Unfallstelle auf der Brücke war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

(dpa)