1. Region

Bonn: In Champagnerpfütze gestürzt: Kein Schmerzensgeld

Kostenpflichtiger Inhalt: Bonn : In Champagnerpfütze gestürzt: Kein Schmerzensgeld

Nach einem Sturz in einer Champagnerpfütze erhält eine Frau aus Bonn trotz erheblicher Verletzungen keine Entschädigung. Die 58-Jährige war an Silvester 2012 auf dem zu Boden gespritzten Champagner ausgerutscht und hatte sich einen Brustwirbel gebrochen.

In mneie irlfhieaeZvrnv vro dme onnrBe dintecLragh relvetgan die rFau ovm eIrhnab dre ePaiz,izr ni rde das Ueghcman saerptsi rw,a ufa 0080 Erou egcsmrnlSedhze oewis 5200 Erou aeeacSznhrtds ürf erihn ebwE.larrasfsul nEi eelrKnl des kl,osLa so rhi Vwr,frou haeb zmu lwssJeeaehhcr reeesgahntuc afu rde cTafnählze edr rziaizPe end imehncwuSa ,öftnefge dnsese lnIhat ciechhrli wchneszi ied nndaeezTn .ztsetpir

ieD Brenon Rtcihre coehjd eshan airdn cnah egnbnAa seien Srescehpr ovn atrgFei neesigeksw enie tregneulVz dre rtcslhhpefersrVcuieknhsgi dnu nsewei dei aleKg ba :AZ( GL Bnon 4 O 573.1)/ Zmu einne ebah der zhb-enaiPrrIzeai ja kinee Ziet gb,teha dei eüftzP wiuu.fhszncea Zum nreaned sie es na eeltsSvri gövlli anoml,r dsas red Sket hcau lehrcüieibcrh .ßifelt