1. Region

Düsseldorf: „Identitäre” in NRW schon seit 2015 unter Beobachtung

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf : „Identitäre” in NRW schon seit 2015 unter Beobachtung

Anders als im Bund steht die rechte „Identitäre Bewegung” in NRW schon seit 2015 unter Beobachtung der Verfassungsschützer. „Wir sprechen hier von einem losen Verbund von bis zu 50 Personen, die vor allem in sozialen Netzwerken aktiv sind”, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Freitag mit Blick auf die Gruppierung in NRW.

tLau saetsztnfseucghrbcshirVu 2105 itfrft ise ihcs hauc meeigräglß zu ahmtitcSmnse und hacmt nzsaeenealgbso .tknneAoi Die prGepu egvrfüe nneierdsbseo in slOttswanfee über eein re„Suhtrnfnkni”acio in das rexeitcrchesstmiehts .mtrpekuS

cNah erenhmer Lrtnmaesnäde hta ads manBestud frü sehssgrctuafsuVnz dei enid„erIttä Bgeweugn” unn unret gBbaoehtcnu estlgl,et wie edsnitärP GnHr-oegsa Manßea dre dap esag.t Die upprguGnire hat rnzöseisafhc eWrnzul ndu its irldaezneuh tise 0221 tai.kv

eiS detenw hics engeg -„uulMa,tiWthnkil” eilnketolnrutor„ aznau”wrsdsenuegMn und dne tlersVu„ rde enengie etiIätdtn uchrd demÜrgb.”urenf eSit Mia dins eid nI„iätedet”nr sal eVenir itm itSz ni boadnrPer sretgirei.rt

Dei ocnuaBbtheg denürgben eid frucüsVrsnzetagshes ni RWN imt erd feharG, ssad dei derä„niett”nI mti rmnendeo uArsnscmfrkudoe ieen eRaznsno gueezrnte, ied etoelrtaidnil txsresiRceethmtne hticn nerhe.tceir eDi Gpgureuirnp ekfüpn ebwtsus na edi leennbLsewet nov fneiietfentarnn ejgunn necehsMn na dun nsrtipeeräe ihcs itlräe tstta imt ned clneiühb etstehnetimscrihcersx asnlgSo udn bmSyoe.nl