Ratingen: Hubschraubereinsatz nach Wintersportunfall in Ratingen

Ratingen: Hubschraubereinsatz nach Wintersportunfall in Ratingen

Rettungsszenen wie in den Alpen: Nach einem Wintersportunfall in Ratingen bei Düsseldorf hat ein Hubschrauber einen Mann mit gebrochenem Bein aus dem Schnee abtransportiert.

Wie die Feuerwehr am Montag mitteilte, geschah der Unfall des 49-Jährigen beim Rodeln am Sonntagnachmittag auf einem abgelegenen Hügel - zwei Kilometer von der nächsten Straße entfernt. Den Einsatzkräften blieb keine andere Wahl, als einen Helikopter anzufordern.

Material zur Ersten Hilfe brachte die Feuerwehr mit einem Geländewagen zu dem Verletzten. Die Notärztin wurde auf einem privaten Motorrad an die Einsatzstelle gebracht, um die offenen Frakturen zu behandeln.

Mehr von Aachener Zeitung