Städteregion: Heiße Tage sorgen für erhitzte Gemüter: Viele Einsätze für die Polizei

Städteregion : Heiße Tage sorgen für erhitzte Gemüter: Viele Einsätze für die Polizei

Sommer plus Sonne gleich gute Laune? Man möchte meinen, dass die Gleichung aufgeht, aber wie die Einsatzbilanz der Polizei Aachen zeigt, schlagen die heißen Temperaturen dem ein oder anderen gehörig auf das Gemüt. Die Konsequenz: Ruhestörung, Familienstreit und fliegende Blumentöpfe.

Alleine zwischen Montagabend und Dienstagmorgen rückten die Beamten in der Städteregion zu knapp 160 Einsätze aus, 47 mehr als im Vorjahr. Darunter: Sieben Fälle von Randale und ganze 24 Mal Ruhestörung.

Als Streitschlichter fungierten die Polizisten am Montagabend in Alsdorf und zwar „interfamiliär und generationsübergreifend“, wie es im Bericht heißt. Als sie bei der Familie eintrafen, fanden sie bereits einen leicht verletzten Großvater, leicht verletzten Vater und einen schwer verletzten Sohn, beziehungsweise Enkel, vor. Der hatte im Streit eine Fensterscheibe eingeschlagen und dabei tiefe Schnittwunden an den Armen davongetragen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Länger schon schwelte ein Streit zwischen Nachbarn in Herzogenrath-Merkstein, die Sommetemperaturen brachten diesen dann wohl zum Überkochen. Ein Mieter hatte angegeben, dass ein Blumentopf mit Absicht aus der zweiten Etage nach unten geworfen wurde. Er wurde dabei nur knapp verfehlt und als er sich über die Attacke beschwerte, auch noch geschlagen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, das Opfer kam in ein Krankenhaus.

Auch nächtliche Aktivitäten können für Ärger sorgen. Planschende Jugendliche sorgten gegen Mitternacht am Stolberger Bastinsweiher für einen Einsatz. In Eschweiler störten sich Nachbarn an lautem Singen und Lachen aus anderen Gärten - auch hier mussten die Beamten gegen Ruhestörung vorgehen.

Bei den hohen Temperaturen ist es selbstverständlich, dass sich viele Aktivitäten nach draußen verlagern und es dann zu Reibereien kommen kann. Mit einem rücksichtsvollen Miteinander kann aber dennoch ein kühler Kopf auf allen Seiten bewahrt werden.

(red/pol)