Düsseldorf: Heiße Spur nach Düsseldorfer Parkhaus-Mord

Düsseldorf: Heiße Spur nach Düsseldorfer Parkhaus-Mord

Mehr als einen Monat nach dem Mord an einem Parkhauswächter in Düsseldorf hat die Polizei offenbar eine erste heiße Spur.

Wie ein Polizeisprecher der Düsseldorfer „Bild”-Zeitung (Freitag) bestätigte, konnten die Ermittler eine Gen-Spur des mutmaßlichen Täters sicherstellen. Dem Blatt zufolge wurden bereits erste Speichelproben von Autofahrern genommen, die das Parkhaus benutzt hatten.

Die Ergebnisse stehen noch aus. Der Wächter war nachts im Parkhaus niedergestochen worden. Der 40-Jährige hatte sich noch auf die Rampe der Parkhausauffahrt an einem großen Kaufhaus in der Innenstadt schleppen können, war dann aber zusammengebrochen.

Mehr von Aachener Zeitung