Düsseldorf: Heiße Rhythmen: Flamenco-Festival in Düsseldorf

Düsseldorf: Heiße Rhythmen: Flamenco-Festival in Düsseldorf

In Düsseldorf beginnt am Freitag das diesjährige Flamenco-Festival.

Bis zum 14. April werden nach Veranstalterangaben sechs deutsche Erstaufführungen und eine Uraufführung vor allem von internationalen Künstlerinnen auf die Bühne gebracht. Zu dem Festival, das zu den größten außerhalb Spaniens zählt, werden rund 3000 Besucher erwartet.

Im Tanzhaus NRW sollen neben den sieben Bühnenaufführungen auch 25 Workshops zu Flamenco-Tanz und -Musik angeboten werden. Die Spanierin Mercedes Ruiz eröffnet heute das diesjährige Festival. Die international gefeierte Tänzerin, die im Mai 2008 den Wolfsburger „Movimento Tanzpreis” für die „beste tänzerische Leistung weiblich” erhielt, ist bereits zum zweiten Mal in Düsseldorf zu Gast.

Außerdem wird ab heute die Foto-Ausstellung „Escencias flamencas” des Fotografen Boris de Bonn mit Schwarz-Weiß-Aufnahmen von „Kernstücken des Flamencos” gezeigt.

Mehr von Aachener Zeitung