1. Region

Mönchengladbach: Heinsberger verkauft Drogen bei Anruf

Mönchengladbach : Heinsberger verkauft Drogen bei Anruf

Wie einen Pizzaservice soll ein 40- jähriger Mann aus Heinsberg in Mönchengladbach einen schwunghaften Drogenhandel organisiert haben.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, seinen Kunden nach telefonischer Bestellung per Kurier zentnerweise Marihuana und Haschisch geliefert zu haben.

Der Gesamtumsatz der illegalen Geschäfte, die der Angeklagte jahrelang hinter der Fassade einer Licht- und Soundfirma verschleierte, soll 1,2 Millionen Euro betragen haben.

Zum Prozessauftakt vor dem Mönchengladbacher Landgericht räumte der Angeklagte am Montag die Taten ein. Er habe sich mit dem Geschäft ein luxuriöses Leben schaffen wollen.

Bei der Festnahme stellten die Beamten einen Ferrari, einen Mercedes sowie mehrere Motorräder sicher. Zudem entdeckten die Ermittler in seinem Tresor 150.000 Euro Bargeld.