Düsseldorf: Heino startet neue Kirchentournee

Düsseldorf: Heino startet neue Kirchentournee

Heino (71) pilgert wieder durch Kirchen und Kathedralen. Unter dem Motto „Die Himmel rühmen” geht der populäre Barde im November und Dezember zum zweiten Mal auf Tournee durch Gotteshäuser. In 16 Kirchen in Deutschland singt Heino Werke von Schubert, Mozart und Bach, aber auch populäre Lieder wie „Der Mond ist aufgegangen” oder „Guten Abend, gut Nacht”.

„Ich will beweisen, dass ich auch etwas anderes singen kann als „Blauer Enzian” und „Schwarze Barbara””, sagte Heino am Mittwoch in Meerbusch bei Düsseldorf, wo die Tournee am 18. November beginnt.

Ob „Heimat deine Sterne” aus dem Film „Quax der Bruchpilot” von 1942, Schuberts „Ave Maria” oder das Schwalbenlied von Heintje - Heinos Repertoire ist vielfältig. Und die Lieder seien anstrengender zu singen „als Karamba, Barbara und Haselnuss”, sagt der Schlagersänger mit dem Blondhaar und der dunklen Brille.

„Noch bin ich fit und meine Stimme hat so viel Kraft.” Nach seiner Krankheit sei er dank seiner Frau Hannelore wieder sehr gut erholt. „Mir geht es wieder so, als wenn ich 30 wäre”, sagt Heino, der in den vergangenen Jahren auch Schicksalsschläge wie den Selbstmord der Tochter und Negativschlagzeilen verkraften musste. Im Sommer hatte Heino im Streit um eine 2007 wegen Krankheit abgesagte Tournee vor Gericht eine Niederlage erlitten. Der Versicherer muss nun nicht die Millionen-Kosten für den Tour-Ausfall übernehmen.

Vor Jahrzehnten sei er angetreten, das Volkslied zu erhalten und sei von Kritikern dafür beschimpft worden. Jetzt sei es an der Zeit, „die Leute wieder in die Kirchen zu holen”. Vor allem junge Leute will der Schlagersänger ansprechen. Eine Verbindung zu Kirchenliedern habe er immer gehabt. Schließlich sei er in einer christlichen Familie groß geworden, und sein Großvater habe im Kölner Dom Orgel gespielt, sagt der gebürtige Düsseldorfer.

Bereits im vergangen Jahr war Heino durch Kirchen getourt. Die Idee dazu hatte seine Frau Hannelore (68), die sich zum 30. Hochzeitstag ein Kirchenkonzert gewünscht hatte - und gleich 40 Konzerte bekam. Ein Wunsch Heinos wäre noch, im Kölner Dom aufzutreten. Doch das sei schwierig - allein schon wegen der Beleuchtung.