1. Region

Ernährungsstudie: Grüne fordern „gutes und gesundes Essen“ für Kita, Schule, Kantinen

Ernährungsstudie : Grüne fordern „gutes und gesundes Essen“ für Kita, Schule, Kantinen

Die Grünen fordern neue Standards für gesunde, nachhaltige Ernährung in Kitas, Schulen, Mensen, Landesbehörden und Senioreneinrichtungen Nordrhein-Westfalens.

In einer am Freitag in Düsseldorf vorgestellten Studie für die Landtagsfraktion stellte der Münsteraner Ernährungswissenschaftler Guido Ritter fest: „Nur in circa 30 Prozent der Kitas und in 14 Prozent der Schulen wird frisch vor Ort gekocht.“ Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung würden unterschritten, vor allem Fleisch und Wurst zu häufig angeboten.

In seinen Empfehlungen für eine „NRW-Ernährungsstrategie“ empfiehlt der Ökotrophologie-Professor unter anderem „kostenlose gesunde und nachhaltige Verpflegung an allen Kitas und Schulen“. Die Grünen wollen die Vorschläge am 20. November bei einem Ernährungskongress im Landtag mit Experten und Praktikern erörtern.

„Wir wollen, dass alle Kinder in Kita und Schule gutes und gesundes Essen bekommen, und das kann nicht vom Geldbeutel abhängen“, unterstrich Fraktionschefin Josefine Paul. „Wir müssen jetzt den Einstieg schaffen“, sagte der Landwirtschaftsexperte der Fraktion, Norbert Rüße. Ob und wann die Mittagessen am Ende komplett kostenfrei angeboten werden könnten, sei zu prüfen. „Gutes Essen müsste aber auf jeden Fall günstiger sein als die Frittenbude nebenan.“

(dpa)