Valkenburg: Grottenaquarium: Polizei stößt auf tote und vernachlässigte Tiere

Valkenburg: Grottenaquarium: Polizei stößt auf tote und vernachlässigte Tiere

Aufgeschreckt durch Hinweise aus der Bevölkerung hat die Polizei am Wochenende mehr als hundert verwahrloste Reptilien, Amphibien und Fische aus dem Grottenaquarium in Valkenburg beschlagnahmt.

So wurden Kaimane und Leguane in einem jämmerlichen Zustand vorgefunden. Für rund ein Dutzend kleinerer Tiere, darunter Frösche, Fische und Schildkröten, kam die Razzia zu spät, sie waren bereits verendet. Der Besitzer des während der Wintermonate geschlossenen Aquariums war vor rund drei Wochen gestorben. Seitdem blieben die Tiere unversorgt.

(red)