1. Region

Straelen: Großer Waldbrand am Niederrhein: Löschhubschrauber im Einsatz

Kostenpflichtiger Inhalt: Straelen : Großer Waldbrand am Niederrhein: Löschhubschrauber im Einsatz

Rund 120 Feuerwehrkräfte aus Deutschland und den Niederlanden haben in Straelen am Niederrhein einen Waldbrand bekämpft. Dabei wurde ein Löschhubschrauber eingesetzt, der mit einem 8000-Liter-Tank Wasser aus dem Baggersee Blaue Lagune in Wachtendonk holte, sagte Stephan Derks von der Feuerwehr Kleve. Die Flammen breiteten sich auf einer Fläche von mindestens 300 mal 200 Metern des 50.000 Quadrameter großen Waldes nahe der Autobahn 40 aus.

aD in rde ehNä reahrnohGota-sPpn usa dme nwietZe eilWgterk tvumeter uednrw, enarw ied ethLsöreaibcn äztcsnuh rwcs.reeht Vom oeBdn aus tfedru dei reFreuhew adhre den lWad tnich rtbteeen udn uhca dre aueHucbhbrsr smestu nesie etiArb usa reheühcsginndtriSe ehshiczcwnztleii tenee.rhurcnb reD inuideetlestfmbneKstitgapimsg habe ojhced chnsit nudegfne dun sei hcis uz 5„9 et”zPnro csieh,r dssa ads uach so ibe,bel eagst kDrse.

rnoseeedB rBzasni rheleit edr aEstzin dußmeear chrdu nie esßrgo gÖ-ar-eRrl,eesveL sad nur 405 Meert rnnettef omv notraBdr im zegnenranden äeinlcinerenshdd iteeGb hstt.e Ab edm hitgmcNaat flteäl ide heweuerrF äBem,u itdma cahu Eaheziztgrsnaeuf den dnrBa eenkäfmpb .oentnkn iBs muz Andeb teolnls ide emFlman lcegsöht isen. e„Di uZmasrmeibetna rde zeeninnel kuFrtwrfheeereä ist ”eeor,rnhvdrag gsate serkD rebü eid intnbrgszrereeehceüd riA.etb neNeb erd ueeFhrwre uas dem reisK leeKv war huac dre Kseri reeVsin nud eaeBmt sua edm erddilnäenishecn eVlno igtblie.te pSrtäe eltols dei tzaEtrntfsiabsceihe sau liheüMm und snsEe dei erKfät rov Otr .nlböeas

eDr badladrWn in etlnrSea arw hticn rde zieenig ma ndnh:eoceWe In dre actNh ufa gSmtasa nrnbtaen hauc cltWüedsak ni dlöhagenbnMahcc ndu tglbroSe im landReni.h ahNc nkpap ziew unnSetd ntenkno 30 etlrwrFeueheeu die drr5eedullaeB3anse--tQtramt in gtbSroel .elsöhcn In clhagöcnebMhdna etmeled nie Bgrüre in edr Ncaht eeinn iuncehreeFs ni enmie a:Wld 50 lhelatorbSn er.ntnnba aNhc edri dtueSnn neokntn hcau dotr dei aFmemnl oihcrferelg höltcseg eerw.dn