Aachen: Grenzkontrollen während der Tagebau-Proteste

Aachen: Grenzkontrollen während der Tagebau-Proteste

Im Vorfeld und während der angekündigten Proteste gegen den Tagebau im Rheinischen Braunkohlerevier wird die Bundespolizei punktuell die Grenzen in der Region kontrollieren.

Das teilte am Dienstag eine Sprecherin der Bundespolizei auf Anfrage unserer Zeitung mit. Man stehe im Austausch mit Sicherheitsbehörden auch im Ausland, um Reisebewegungen gewaltbereiter Aktivisten aus dem In- und Ausland nachvollziehen zu können.

Den Höhepunkt der Proteste erwartet die Polizei Ende nächster Woche. Rund um die drei Tagebau des Rheinischen Reviers sind Versammlungen, Manhnwachen und Camps angemeldet, was die Aachener Polizei vor große personelle und logistische Herausforderungen stellt, wie Aachens Polizeipräsident am Montagabend einräumte.

(gego)