1. Region

Kommentar zum Mannschaftsfoto mit Hitlergruß: Grenzen der Satire und klare Reaktion

Kommentar zum Mannschaftsfoto mit Hitlergruß : Grenzen der Satire und klare Reaktion

Sieben Spieler einer Fußballmannschaft heben den Arm, weil der Betreiber einer Dönerbude ihnen zuruft: „So, und jetzt machen wir mal den Hitlergruß.“ Wir können viel lernen aus diesem Mannschaftsfoto, das so furchtbar aus dem Ruder gelaufen ist.

ntEre:ss feeAtignstt zu nwede,r zcüshtt tnihc rvo .tfreaS ieD gjnune lluaßrbeF idns aus mirhe Vernie lneg,efgo lcsrhmgiöeewei iwrd htsnmäecd eegng ise tmeleittr.

tiwsZ:een aSrtei eotsnll wir nde rktrSeaiin lse,seraünb dnu setslb eid — heise naJ nrBmhnöeam — reffnet beesinliw ihtnc dne ecriihngt on.T anJmde ltoels Engin sAraln tmscilögh dalb lnekrä,re sdsa esnei ceehginbla Sierat icährlefhg ndu umdm .tsi

:tiertsDn saD enrItten iersvstg !tnihc ngeDi eeivnerbrt sich darsne clshel,n bo irw das olelwn roed hinc.t

dnU uz regtu Lez:tt sE itgb onhc .Pinienzrip erW shci nicth den Wrntee seresun Veensri hetesnncerdp ä,thrlev erd eilftg s.aru aDs ath rde nrodtsaV dse CS 0192 hlyM nhls,lce oeuenqkstn nud eusthsmvrlcnidänsi .algmhetkcar