1. Region

Mönchengladbach: Gericht untersagt umstrittene Werbung durch Privatbank

Kostenpflichtiger Inhalt: Mönchengladbach : Gericht untersagt umstrittene Werbung durch Privatbank

Das Landgericht Mönchengladbach hat am Montag die umstrittene Werbung einer Privatbank aus Mönchengladbach untersagt. Die Privatbank hatte seit Mai Schreiben an Kunden versandt und sie darüber informiert, dass ihr bislang kostenloses Girokonto auf ein „Premium-Konto” umgestellt wurde, das zunächst für ein Jahr kostenfrei sei und dann 5,99 Euro pro Monat kosten werde, wie das Gericht am Montag mitteilte.

Geeng eissed Vehreogn ettha rde vrdeesnBadnbu der rzennrberaeeclutarVh ,tkggale ielw re ridan ieen üdhneifeerrr rguWben et.shi

saD ceGhirt hoslcss ihsc isdree uäintzhgnEsc an. asD hnreiScbe edr anBk ise ctihn lszsgäi,u weli se den nErdkcui kerc,wee ied Kdenun mssenüt ned hnröheet iPrse aenh,lz enwn sei thcni ianrelnbh nreei eiemnmsbtt rFtis rsedchwnäeirp.

sDa sie brea cthni aciru,hsdene ad se ürf eien ndnrugrVagseteär neier kdacelüicrsunh gnikslurWreälnel erd undenK dfbee.ür