1. Region

Kall: Gefährlicher Eingriff in Bahnverkehr: Zug mit Stein beworfen

Kall : Gefährlicher Eingriff in Bahnverkehr: Zug mit Stein beworfen

Die Außenscheibe eines Regionalexpress ist zersplittert, als ein unbekannter Täter am Freitagabend den Zug am Bahnhof Kall mit einem Stein beworfen hatte. Die Bundespolizei warnt ausdrücklich davor, dass es sich dabei nicht mehr um sogenannte „Dumme Jungen Streiche“ handelt.

rDe orVlfla egtereine hcis eggen 134.9 Uhr bie dre uaAhfrts esd pixsRleorseegeans ER 22 ni nicharhugrttF .unseikrhcE inE gr,Faahts red icsh ni dre eNhä feeaugnltah aeh,tt udrew muz Güclk htnic vrttl.eze rE mrrenfiotei ned gurefürZh. rDiese athebrc nde alVrlof ieb der pzhsrbörieoieKedeil in crhEesunik urz zieeAgn. Die nosluedepBzii ath eni eEntlharerigvmtursnf gneew eds eerfähcihngl ifgEinfrs in nde vkrBaherhne eeil.tieetng eDr ezsGberegte sethi rhie ine Staafßrm nvo eerni etFsrehriiaefst von 6 aMetnno bsi zu 10 ehJnar vor.

Es aneltdh hics um rhcgnei,sweweed umz eilT ahuc äfceglnirelhsheeb iEifnerf.g uinzH okmemn ochn edi ehohn äsec,dhcnahS die h.ttnsneee

nuZeeg ewredn eeten,gb csih eib erd edzsnioBeuilp nertu erd rofemTlneuemn 8-00680/08800 zu lnedme.