1. Region

Kall: Gefährlicher Eingriff in Bahnverkehr: Zug mit Stein beworfen

Kostenpflichtiger Inhalt: Kall : Gefährlicher Eingriff in Bahnverkehr: Zug mit Stein beworfen

Die Außenscheibe eines Regionalexpress ist zersplittert, als ein unbekannter Täter am Freitagabend den Zug am Bahnhof Kall mit einem Stein beworfen hatte. Die Bundespolizei warnt ausdrücklich davor, dass es sich dabei nicht mehr um sogenannte „Dumme Jungen Streiche“ handelt.

eDr aVrlolf nreegeite hcis genge .4931 rUh ibe red stAhfaur eds esexeRanoslsgipre RE 22 in triarthnuchFg hi.sknrEuce nEi ,Fashgtar dre hics in der äNhe eangtauhfel ,thaet edurw uzm clükG cinht eze.lvtrt Er nieitrermof dne grf.eruhüZ eiDrse ehatbrc nde aVfroll ebi der edilesozbKepiöherir ni Eurenhiksc zur e.nAzegi ieD Bzidsipunoeel ath eni nEhrluerngstetvrafmi eewgn eds hlinreeäfhcg irsnfEgif in den ehrvkarhBne gieli.netete Dre egbszetreeG eisth irhe nie mrftaaßS onv irene eiFsrehrtfsieat nov 6 toennaM ibs zu 10 nrJaeh o.rv

sE hdleant ishc mu erweeshng,cdwie zum Tlie uhac ngceelehsreibläfh .ifregiEnf zniuH enmmko chno ied honeh äSchhdns,cea dei ehnetnes.t

eegnuZ erenwd teengb,e icsh ibe der suzildBneeoip rtnue erd enonlfTmmeeru 0688088/0-000 zu elde.nm