1. Region

Düsseldorf: Geduldete Ausländer: 3 Prozent aus gesundheitlichen Gründen

Düsseldorf : Geduldete Ausländer: 3 Prozent aus gesundheitlichen Gründen

Von fast 53.000 rechtlich nur geduldeten Ausländern in Nordrhein-Westfalen können sich 3,2 Prozent auf gesundheitliche Gründe und ein ärztliches Attest berufen. Das hat das NRW-Integrationsministerium auf eine Anfrage der AfD-Fraktion mitgeteilt. Insgesamt handelt es sich dabei um etwa 1700 Menschen.

Die DfA ltowel ahuc ws,eins weeclh nnesaDigo red Dunudlg asu scdeziihmenin Genürdn urnudzeg eilg.en Dohc ad utmses die esgierrLgandenu pan:sse acNh tisrlnaiKkbdhnree erwed hcnti teenrudhsncei, iettle das mseuiiMtrin .itm

nenW ide okrneetk Gefhra ,htebsee dssa cish edr Gutszihsetuddsenna uhrdc edi bAbgenhsciu eenihlswtc ectvhcseleer,rh üdrfe nctih egehnbsboca re.nedw Die giuil”Bnt-eZ„d atteh zeusrt .bieehrttc