Roermond: Gasexplosion: Einjähriges Mädchen schwer im Gesicht verletzt

Roermond: Gasexplosion: Einjähriges Mädchen schwer im Gesicht verletzt

Eine Gasflasche ist im niederländischen Neer bei Roermond explodiert. Dabei erlitt ein einjähriges Mädchen schwere Gesichtsverletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Ebenfalls in eine Klinik wurde wegen schwerer Brandverletzungen an den Armen eine Hausbewohnerin gebracht.

Auch verletzt wurde ein dreijähriges Kind, das aber vor Ort behandelt werden konnte.

Die Propangasflasche war am Samstag im Keller des Hauses explodiert. Zu dem Zeitpunkt befanden sich sechs Personen in dem Wohnhaus, das bei der Explosion vollständig zerstört wurde.

Der Holzboden des Erdgeschosses habe sich durch die Explosion angehoben, berichtete ein Sprecher der niederländischen Zeitung „De Limburger Dagblad“. Möbel seien durch das Haus geschleudert worden und mehr als die Hälfte des Daches sei beschädigt. Auf welche Summe sich der hohe Sachschaden beläuft, ist noch nicht bekannt.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung