Bücherbörse: Fundgrube für Bücher- und Kunstfreunde

Bücherbörse : Fundgrube für Bücher- und Kunstfreunde

Das Medienhaus Aachen an der Dresdener Straße 3 als Fundgrube für Bücher- und Schallplattenfreunde: Am 23. November und am 7. Dezember lädt das Medienhaus zur zehnten Auflage des Bücher- und Kunstmarkts ein.

Zum Ende dieses Jahres wird das Pressehaus-Kasino und das Foyer in unserem Verlagsgebäude in Aachen am Samstag, 23. November von 9 bis 16 Uhr zum Literatur-Café; benachbarte Räume in Parterre zum Treffpunkt für Sammler von Vinyl-Schätzen, Liebhaber von CDs und/oder DVDs. 14 Tage später, am Samstag, 7. Dezember von 9 bis 16 Uhr, werden die Räumlichkeiten im Medienhaus Aachen zum Kunstmuseum mit Hunderten Bildern zumeist renommierter regionaler, nationaler und internatioaler Künstler und zur Ausstellungsfläche weiterer wertvoller Arbeiten verschiedener Kunstschaffender. Zudem sind dann Antiquitäten und Raritäten im Angebot, die ebenfalls auf ein neues Zuhause warten.

Es ist angerichtet für diese zehnte Auflage der Veranstaltung, für ein kleines Jubiläum also: Wir teilen auch diesen 10. ZVA-Bücher- und Kunstmarkt in zwei Events auf. „Weil es einmal mehr unglaublich viele hochwertige Spenden gibt, für die es lohnt, sich doppelt aufzustellen. Und für die es lohnt, beide Veranstaltungen zu besuchen“, sagt Thomas Thelen, Chefredakteur unserer Zeitung, der gleichzeitig ehrenamtlich Vorsitzender des Vereins „Menschen helfen Menschen“ ist. „Den Spendern gilt einmal mehr unser herzlicher Dank. Ohne sie wäre eine Veranstaltung dieser Größenordnung nicht denk- und machbar“, ergänzt Amien Idries, Thelens Stellvertreter in beiden Funktionen. „Die hoffentlich wieder vielen Besucher werden garantiert ihre Freude am Gesamtangebot haben.“

Den kompletten Erlös der Veranstaltungen stellt der Zeitungsverlag Aachen als Veranstalter auch diesmal dem Verein „Menschen helfen Menschen“ zur Verfügung, der unverschuldet in Notlagen geratene Menschen und Institution aus der Region unterstützt. Thelen findet „die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger, sich von Dingen zugunsten hilfsbedürftiger Menschen zu trennen und zu spenden, höchst beeindruckend“.

Wir bieten dank der Spendenfreudigkeit vieler Menschen somit sehr viele hochwertige Kunstwerke und Bücher zu extrem moderaten Preisen an, die für jedes Portemonnaie erschwinglich sind. Dass die Käufer „zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“, ist gewollter Effekt der beiden Veranstaltungen: Sie nehmen Schönes und Bleibendes mit nach Hause und helfen mit der kompletten Kaufsumme „Menschen in der Region, denen es alles andere als gut geht“, betont Chefredakteur Thomas Thelen.

(wp)
Mehr von Aachener Zeitung