Essen: Früherer NSU-Unterstützer lebt seit Jahren in NRW

Essen: Früherer NSU-Unterstützer lebt seit Jahren in NRW

Im Fall der rechtsterroristischen Gruppe „Nationalsozialistischer Untergrund” (NSU) führt Medienberichten zufolge eine weitere Spur nach Nordrhein-Westfalen.

Der zeitweise wichtigste Unterstützer der Terroristen, Carsten S., sei im Jahr 2003 in das Bundesland gezogen, berichteten die Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Mittwochausgabe) vorab. Der frühere rechtsextreme Aktivist habe zunächst in Hürth bei Köln, später in Düsseldorf gewohnt.

Carsten S. hatte zuvor in Ostdeutschland die mutmaßlichen Terroristen Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt mit Geld und logistischer Hilfe unterstützt, wie laut WAZ aus einem Bericht des Bundesamtes für Verfassungsschutz hervorgeht.

Carsten S. soll in Nordrhein-Westfalen den Angaben zufolge nicht im rechtsextremen Umfeld aktiv gewesen sein.

Mehr von Aachener Zeitung