„Chaos ist ausgeblieben“: Flughäfen in NRW mit Ferienverkehr zufrieden

„Chaos ist ausgeblieben“ : Flughäfen in NRW mit Ferienverkehr zufrieden

Zum Ende der Sommerferien haben die Airports Düsseldorf und Köln/Bonn eine positive Bilanz des Flugverkehrs gezogen.

„Das von einigen im Vorfeld befürchtete Chaos ist ausgeblieben“, sagte der Vorsitzende der Düsseldorfer Airport-Geschäftsführung Thomas Schnalke am Dienstag - dem letzten Sommferientag in diesem Jahr in NRW. An den Sicherheitskontrollen hätten 90 Prozent der Reisenden weniger als zehn Minuten gewartet. Bei der Gepäckabfertigung sieht Schnalke aber noch Verbesserungsmöglichkeiten. Darüber wolle der Flughafen mit den Airlines sprechen.

Auf dem größten nordrhein-westfälischen Flughafen starteten oder landeten in der Ferienzeit mehr als 3,9 Millionen Passagiere. Das waren den Angaben zufolge 4,3 Prozent mehr als in den Sommerferien 2018. In Köln/Bonn wurden gut 2 Millionen Fluggäste gezählt, davon allein 135.000 am vergangenen Wochenende.

Es habe zu keinem Zeitpunkt längere Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen gegeben. „Bei 99 Prozent der Passagiere betrug die Wartezeit weniger als zehn Minuten“, sagte Geschäftsführer Johan Vanneste.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung