Firma im Chemelot-Industriepark nach Störung geschlossen

Pulver ausgestoßen: Firma im Chemelot-Industriepark nach Störung geschlossen

In einer Firma im Chemelot-Industriepark im niederländischen Sittard-Geleen hat es am Dienstagabend eine Störung gegeben. Dabei ist wohl Pulver in die Luft abgestoßen worden, vor dem gewarnt wird.

Wie das Nachrichtenportal 1limburg.nl berichtet, passierte der Unfall um kurz vor 22.30 Uhr in einer Fabrik von Sabic. Die Anlage soll nach Inkrafttreten des internen Sicherheitssystems Polyethylenpulver ausgetreten sein, das dann in die Umgebung gelangte.

Chemelot warnt die Menschen in dem Bereich, das Pulver zu vermeiden. In dem Fall, dass es zum Kontakt mit dem Pulver kommt, sollen die Betroffenen ihre Hände gut mit Seife waschen. Dies gilt auch für Materialien, die dem Pulver ausgesetzt sind.

Die Ursache für die Störung wird untersucht. Bis es Ergebnisse gibt, bleibt die Fabrik geschlossen.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung