1. Region

Krefeld: Fipronil-Eier: NRW weitet Untersuchungskapazität aus

Krefeld : Fipronil-Eier: NRW weitet Untersuchungskapazität aus

Im Skandal um giftbelastete Eier weitet Nordrhein-Westfalen die Untersuchungskapazität aus. Von Montag an werden Proben auch von den Spezialisten im Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt in Krefeld untersucht. Bislang wurden die Proben ausschließlich von Experten in Münster analysiert. Der Leiter des Krefelder Amts, Detlef Horn, sagte, dass dort pro Tag etwa 40 Eier untersucht werden können. Bis Ergebnisse vorliegen, werde es zwei bis drei Tage dauern.

Enei Shrieencrp esd naLdeustlewmesmta iwes drfaua hin, sdas ueen etnsrinkEnse, wate riweete enfrfetbeo gnhCnar,enremmu erüb die eetItinrnseent sde navLu ndu sde arreuccNthuhi-rnmbti-ezurssiVRseMW bfuaenrge eedrwn nn.öekn

eiD esanylA dre riEe afu sad gsfltghtSkesumndibläpemncäi rliFnpio losl acuh ni felKder nrorgVa enabh. nA„eerd Pnorbe enedrw ektsc,u”zlürlget gstae .oHnr Dsa nuhtgUnucmtessar its fau dne hscNiwea ovn tzeisdeiPn ni fzPalenn ipilras,iestez ads taatmnPerr in Mütners fau isetedizP in htseriinec ekoPu.ndtr